Mitgliederversammlung des DOSB tagte in Koblenz

Foto: Rausche

Die Leistungssportreform und die Verabschiedung des Leitbildes waren bei der 14. Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) am vergangenen Samstag zwei prägende Themen. Darüber hinaus nahm der DOSB die Mitgliedsorganisationen Nummer 100 und 101 (Cheerleading/Cheerdance sowie Kickboxen) auf und verabschiedete seinen Vorstandsvorsitzenden Dr. Michael Vesper in den Ruhestand. Seine Nachfolge tritt mit Beginn des neuen Jahres Veronika Rücker an, die bisher die Führungsakademie des DOSB leitete.

Vollversammlung IG NOV

Bereits am Tag vor der Mitgliederversammlung fanden eine Vielzahl von Sitzungen und Versammlungen statt. Auftakt war die Mitgliederversammlung der Nichtolympischen Verbände (Ig NOV). Prof. Dr. Franz Brümmer begrüßte die 24 anwesenden Mitgliedsverbände (davon 23 mit stimmberechtigten Delegierten). Vorgetragen wurden die Berichte aus der Sprechergruppe und des Athletenvertreters. Der Haushalt wurde genehmigt und die Sprechergruppe von der Versammlung einstimmig entlastet. Prof. Dr. Franz Brümmer berichtete weiterhin...

... über die Fortschreibung der Fördersystematik für den nichtolympischen Spitzensport für die Jahre 2018 sowie 2019 - 2021. Die von drei Verbänden eingebrachten Anträge wurden nach intensiver Diskussion zu einem weitergehenden Antrag zusammengefasst, der ebenso wie die Fortschreibung der Fördersystematik durch die Mitgliederversammlung am folgenden Tag einstimmig beschlossen wurde. Wichtiges Thema für die NOV in Bezug auf die DOSB-Leistungssportreform war die Ergänzung um ein Kapitel Nichtolympischer Leistungssport, welches vorlag und als klarer Auftrag an den DOSB-Vorstand zur Implementierung in die im Dezember 2016 beschlossene und danach parlamentarisch bearbeitete Fassung gegeben wurde.

Zwei neue Verbände stellten sich vor: Bundesfachverband für Kickboxen e.V. (WAKO Deutschland) sowie Cheerleading und Cheerdance Verband Deutschland e.V. (CCVD), welche beide von der Mitgliederversammlung am Folgetag aufgenommen wurden. Der Rückblick auf die World Games 2017 im polnischen Breslau erfolgte in einer eigenen Sitzung. Ein Film lies die Höhepunkte der erfolgreichen Spiele Revue passieren.

Mitgliederversammlung des DOSB beschließt Leistungssport-Resolution und Leitbild

DOSB-Präsident Alfons Hörmann und der geschäftsführende Bundesinnenminister Thomas de Maizière waren sich einig, dass zur Halbzeit des Projektes Leistungssportreform vieles bereits laufe und an anderer Stelle mehr Fahrt aufgenommen werden müsse. Der Sport zeigte in Koblenz eine vorbildliche Geschlossenheit. Sowohl die Landessportbünde als auch die Spitzenverbände bekannten sich in ihrer Standortbestimmung, die von der Versammlung einstimmig angenommen wurde, eindeutig zur Leistungssportreform und forderten in wichtigen Punkten eine prioritäre Umsetzung.

Das einstimmig angenommene Leitbild definiert Haltungen und Orientierungen des DOSB, auf denen nun die langfristige Strategie aufgebaut wird. DOSB-Präsident Alfons Hörmann betonte, dies sei kein statisches Werk, sondern solle permanent weiterentwickelt werden.

Bei der Verabschiedung des Vorstandsvorsitzenden würdigte Hörmann die Verdienste Dr. Michael Vespers in einem Amt mit unglaublich vielfältigen Themen und Aufgaben und überreichte ihm die Goldene Ehrennadel des DOSB. Vesper, der sich für seine Zeit im Sport bedankte übergab an seine Nachfolgerin Veronika Rücker und wünschte ihr mit ihrem Team viel Erfolg für die Zukunft.

Der langjährige Sprecher der Ig NOV Gunter Fahrion wurde vom DOSB für seine Verdienste und sein großartiges Engagement mit der Ehrennadel des DOSB ausgezeichnet. In der Laudatio würdigte IOC-Mitglied Britta Heidemann Gunter Fahrions Verdienste für den Rasenkraftsport- und Tauziehverband, für den sich Gunter seit 42 Jahren in verschiedensten Funktionen engagiert; davon 29 Jahre als Präsident. Besonders betonte Britta Heidemann seinen Einsatz für die Nichtolympischen Verbände, deren Interessengemeinschaft er 1989 mitbegründete und sieben Jahre lang der Sprecher der Ig NOV war. (Text: Estler, Foto: Rausche)

 



    News - Aus den Verbänden

    Drei Siege und eine Niederlage lautet die Bilanz für die deutschen Vertreter beim Softball-Europacup am Dienstag. Die Mannheim Tornados setzten sich beim European Premiere Cup zunächst mit 4:0 gegen L...
    Kein anderer Verein bringt in Sachen DM-Ausrichtung so viel aktuelle Erfahrung ein wie der BC Tromm. Seit seinem Einstand 2012 hat Hessens zweifacher Bundesliga-Meister (2013 f.) bereits sechs nationa...
    Ein interessanter und lesenswerter Bericht zum Verlauf der Qualifikationsrunde für den Deutschen Meister der Vereine von 2017, der BV Ibbenbüren, ist hier zu finden The post Nachbericht EuroCup – Aben...
    Frankfurt/Main - Mit den 8. Frankfurter Insel Open (7. bis 9. September, 2.500 Euro Gesamtpreisgeld) startet die neue nationale Ranglisten-Saison der Damen und Herren traditionell in Frankfurt. Akt...
    Die Mannheim Tornados und Wesseling Vermins starteten mit Niederlagen in die Softball-Europacups 2018. Die Tornados unterlagen beim European Premiere Cup in Forli mit 0:2 gegen Zraloci Ledenice (CZE)....
    Köln – Annika Wiese war Mitglied in allen Jugendnationalteams von U15, U17 und U19 und spielt seit 2002 ununterbrochen Squash beim Paderborner SC (PSC). Zum Squash gekommen ist sie durch einen Guts...
    Helsinki - Bei den Meltron Finnish Masters Open (17. bis 19. August) in Finnlands Hauptstadt Helsinki waren unter den insgesamt 115 Spielerinnen und Spielern auch neun DSQV-Masters. Mit Birgit Klau...
    Der Südwestdeutsche Baseball und Softball Verband e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Landesstützpunkttrainer (m/w). Details sind der folgenden Stellenausschreibung zu entnehmen: Stellenaus...
    Floorball Deutschland hat im Rahmen des Renew Cups in Wernigerode die Paarungen der ersten und zweiten Runde des FD-Pokals der Herren ausgelost. Es ergeben sich folgende Spielansetzungen: Runde 1 | 08...
                     Ein großes Team vertrat den DWWV beim diesjährigen Saisonhöhepunkt im heißen Mailand. Die Konkurrenz war ebenfalls so stark wie selten zuvor. So mussten vorallem die Jungs durch ...